Presse & Aktuelles

23. September 2020

Ein guter Schritt in die richtige Richtung 

Statement des Philologenverbandes zur Bereitstellung finanzieller Mittel für Belüftungsmaßnahmen 

 

Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbandes, kommentiert die Aussage von Ministerpräsident Markus Söder auf der gestrigen Pressekonferenz: „Wir sind sehr erfreut, dass unser Vorschlag, die Luftqualität an Schulen und Kitas in den Fokus der Investitionen zu rücken, bei der Bayerischen Staatsregierung Gehör gefunden hat. Das angekündigte Programm über 50 Millionen Euro für Lüftungsanlagen und CO2-Messer ist definitiv ein guter Schritt in die richtige Richtung und wird zu einem höheren Infektionsschutz beitragen. Um Klassenzimmer bayernweit mit technischen Hilfsmitteln zur Lufthygiene auszustatten, ist ein hoher finanzieller Aufwand erforderlich.  Doch das Ziel eines Vollbetriebs an Schulen lässt sich nur mit Investitionen in die Risikominimierung für Kinder und Lehrkräfte erreichen.“ 

__________________________________________________________________________________________________

22. September 2020

Kraftvolle Stimme für die Lehrerschaft

Philologenverband gratuliert Heinz-Peter Meidinger zur Wiederwahl als Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

„Heinz-Peter Meidinger ist als Präsident des Deutschen Lehrerverbandes eine kraftvolle Stimme für alle Lehrerinnen und Lehrer, gerade in diesen stürmischen Zeiten. Zu seiner überzeugenden Wiederwahl gratulieren wir recht herzlich. Besonders freut es uns als Lehrervertreter aus dem Freistaat natürlich, dass der Deutsche Lehrerverband weiterhin unter bayerischer Führung ist. Nichts desto trotz zeigt Heinz-Peter Meidinger immer wieder, dass er alle Schularten und alle Bundesländer im Blick hat. Die bildungspolitischen Herausforderungen der Coronapandemie machen deutlich, wie wichtig das ist. Denn gerade in einem föderalen Bildungssystem braucht es auch den Blick für das Ganze, eine bundesdeutsche Perspektive und das Sprechen mit einer Stimme. Dies tut Heinz-Peter Meidinger seit vielen Jahren und wir wünschen ihm für die kommende Amtszeit alles Gute und viel Erfolg!“, so Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbands.

__________________________________________________________________________________________________

18. September 2020

Gemischte Gefühle bei den Gymnasiallehrkräften  

Der Bayerische Philologenverband (bpv) begrüßt die Entscheidung, die Maskenpflicht im Klassenzimmer aufzuheben, mahnt allerdings weitere Anstrengungen im Bereich der Lufthygiene an

Michael Schwägerl, Vorsitzender des bpv: „Dass die Maskenpflicht im Unterricht nur noch auf die Schulen begrenzt wird, die in gefährdeten Gebieten sind, ist aus pädagogischer Sicht eine gute Entscheidung. Wir haben zahlreiche Rückmeldungen aus ganz Bayern bekommen, die zeigen, dass das Unterrichten mit Maske definitiv eine große Herausforderung für die Kolleginnen und Kollegen war: Besonders im Sprachunterricht, beim Kennenlernen und generell unter dem Gesichtspunkt der Stimmbelastung waren die Lehrkräfte gefordert. Manche berichteten von großer Erschöpfung oder auch Kopfschmerzen nach Dienstschluss. Die Maske war ja nicht nur im Klassenzimmer auf, sondern den ganzen Schultag, der mitunter bis 17.00 Uhr dauert.”

Lufthygiene ermöglicht Präsenzunterricht

Mit dem funktionierenden Präsenzunterricht ist ein Stück weit Normalität in die Schulen zurückgekehrt. Dies hatte die Staatsregierung vor den Sommerferien als oberstes Ziel ausgegeben. Zu deutlich wurde der Politik während der Schulschließung im vergangenen Schuljahr vor Augen geführt, welche zentrale Bedeutung eine geöffnete Schule für die Gesellschaft hat. 

Doch um den Präsenzunterricht mit Blick auf das Infektionsrisiko sicherzustellen, sind aus Sicht des bpv weitere Investitionen in den Klassenzimmern vonnöten. Eine Kurzumfrage unter den Gymnasien und Beruflichen Oberschulen zeigt, dass dringender Handlungsbedarf besteht: Mehr als die Hälfte der rückmeldenden Schulen berichtet von vielen, schlecht zu lüftenden Klassenzimmern. Nur in 20 Prozent der Rückmeldungen wird bestätigt, dass die Schule eine raumlufttechnische Anlage besitzt.

Investition in die Zukunft

“Durch technische Hilfsmittel wie CO2-Ampeln oder Luftreinigungsgeräte kann die Luftqualität in den einzelnen Klassenzimmern signifikant verbessert und so ein Infektionsrisiko verringert werden. Das ist unstrittig. Klar ist aber auch, dass hierfür Geld in die Hand genommen werden muss. Jedoch profitieren die Schulen davon nicht nur während der Corona-Krise, es ist auch eine Investition für die Zukunft”, meint Schwägerl. „In den vergangenen beiden Wochen war wegen des guten Wetters das Lüften vielerorts kein Problem. Das wird sich aber definitiv ändern. Und dann müssen die Schulen gerüstet sein.“

Es sei unabdingbar, in die Digitalisierung der Schulen zu investieren, so der bpv-Vorsitzende, doch bevor viel Geld für Laptops für Lehrkräfte ausgegeben werde, wäre es an der Zeit, durch eine konzertierte Aktion von Staatsregierung und Sachaufwandsträgern alle Schulräume auch im Bereich der Luftqualität fit für die Zukunft zu machen. “Gute, frische Luft im Klassenzimmer sorgt nicht nur für mehr Gesundheit bei Schülern und Lehrern, sondern auch für konzentrierteres Denken und Arbeiten und somit für mehr Lernerfolg”, schließt Schwägerl ab.

Ältere Pressemitteilungen finden Sie im Presse-Archiv.

Die im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) veröffentlichten abl-Pressemitteilungen sind ebenfalls hier aufgeführt und mit abl-PM gekennzeichnet.

WISSENSCHAFTLER EMPFEHLEN RAUMLUFTREINIGER 10.09.2020: Pressemitteilung der Universität der Bundeswehr München

NEUERUNGEN IN DER GRUNDSCHULE - STATEMENT DES BPV 10.09.2020: Die Neuerungen in der Grundschule stärken das Übertrittsverfahren

GESUNDHEITSSCHUTZ AN SCHULEN VERSTÄRKEN 04.09.2020: Der Bayerische Philologenverband (bpv) fordert noch mehr Anstrengungen im Bereich des Gesundheitsschutzes an Schulen.

SCHULSTART MIT CORONA abl-PM vom 30.08.2020: Maskenpflicht muss zeitlich und regional begrenzt sein

MEHR INFEKTIONSSCHUTZ IM KLASSENZIMMER 28.08.2020: Eine Investition in unsere Zukunft

LEOPOLDINA UNTERMAUERT VORSCHLÄGE DER ABL 06.08.2020 abl-PM: In ihrer aktuellen Ad-hoc-Stellungnahme zur Corona-Pandemie präsentiert die Leopoldina Vorschläge, wie Deutschlands Bildungssystem krisenresistenter werden kann. Sie decken sich weitgehend mit Forderungen der abl, die bereits gegen Ende des vergangenen Schuljahres veröffentlicht wurden.

IFO-UMFRAGE 05.08.2020: Durchschnitte mit geringem Erkenntnisgewinn. bpv: Ergebnisse für Bayern zu undifferenziert

"ERSTER WICHTIGER SCHRITT" abl-PM vom 23.07.2020: Bayerische Lehrerverbände zufrieden mit heutigem Digitalgipfel

JUNGE LEHRKRÄFTE DRINGEND BENÖTIGT! 22.07.2020: Im Herbst werden am Gymnasium Lehrer fehlen

SO GELINGT DAS NEUE SCHULJAHR 20.07.2020: Antworten statt Fragen

WIE BAYERNS SCHULEN AUS DER CORONA-KRISE KOMMEN abl-PM vom 16.07.2020: Die Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) präsentiert Vorschläge zur Stärkung der Schulen und zum Gelingen des zweiten Schuljahres während der Corona-Pandemie.

JEDE SCHULE BRAUCHT EINEN HYGIENE-EXPERTEN! 09.07.2020: Virologin der TU München Prof. Dr. Ulrike Protzer und bpv-Vorsitzender Michael Schwägerl einig.

KEIN CORONA-ABITUR 07.07.2020: Kein Corona-Abitur, sondern ein reguläres bayerisches Abitur in Pandemiezeiten Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zu den Abiturergebnissen 2020

NEUES ABITUR NIMMT FORM AN 01.07.2020: Philologenverband zufrieden mit Eckpunkten

KM PLÄNE ZUM KOMMENDEN SCHULJAHR abl-PM vom 23.06.2020: Das Kultusministerium greift die Vorschläge der abl auf und legt die Zeiten intensiver Förderung in die ersten Wochen des kommenden Schuljahres.

SIGNAL IM NEBEL 19.06.2020: Der KMK-Beschluss wirft Fragen auf

PIAZOLOS IDEEN FÜR DIE SCHULE VON MORGEN 12.06.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zur dpa-Meldung: Mobil, flexibel: Piazolos Ideen für die Schule von morgen

KOMMT DER SYSTEMADMINISTRATOR AN DIE SCHULEN? 05.06.2020: Im Rahmen des Konjunkturpakets will der Bund jetzt auch IT-Personal an den Schulen finanzieren.

MIT AUGENMAß VERANTWORTLICH HANDELN abl-PM vom 26.05.2020: Bayerische Lehrerverbände wenden sich gegen überzogene Forderungen und weitere Belastungen

TAG DES GRUNDGESETZES 22.05.2020: Tag des Grundgesetzes, ein zuverlässiges Regelwerk. Bewusstsein in den Schulen aufrechterhalten - Demokratiebildung stärken.

ABI 2020 19.05.2020: Ein besonderer Jahrgang startet in die Prüfungen Der Bayerische Philologenverband äußert sich zu den morgen beginnenden Abiturprüfungen

NICHT AM ÜBERTRITTSVERFAHREN RÜTTELN abl-PM vom 14.05.2020: abl plädiert für Probeunterricht als wichtiges Qualitätsinstrument

KLARE PERSPEKTIVEN FÜR KÜNFTIGE LEHRKRÄFTE 13.05.2020: Fehlen bald hunderte Referendare an den Schulen?

STATEMENT ZUR CORONA-DEBATTE 11.05.2020: "Demokratie braucht Debattenkultur und Bildung"

SCHULÖFFNUNG: ALLE BETEILIGTEN IM BLICK BEHALTEN! 05.05.2020: Der Bayerische Philologenverband (bpv), der die Lehrkräfte an Gymnasien und Beruflichen Oberschulen vertritt, begrüßt die vorsichtigen Schulöffnungen, sieht aber Hürden bei der Umsetzbarkeit vor Ort und der Belastung der Lehrkräfte.

AUGENMAß UND UMSETZBARE PERSPEKTIVEN GEFORDERT abl-PM vom 05.05.2020: Wir brauchen ein Konzept, das auch in der Realität bestehen kann

STATEMENT ZUR SCHULÖFFNUNG 05.05.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zu den heute vorgestellten Plänen der Schulöffnung.

REALISMUS STATT AKTIONISMUS abl-PE vom 30.04.2020: Bayerische Lehrerverbände unterstützen eine Schulöffnung mit Bedacht

DISKUSSION UM EIN "SCHICHTMODELL 26.04.2020: Bayerischer Philologenverband zur heutigen Diskussion um ein "Schichtmodell" (Deutscher Lehrerverband)

500 MILLIONEN EURO FÜR SCHÜLERCOMPUTER 23.04.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands zur Meldung: Bund stellt 500 Millionen Euro für Computer von Schülern bereit

BPV ZU DEN PLÄNEN DES KULTUSMINISTERIUMS 22.04.2020: Michael Schwägerl, der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv) erläutert

STATEMENT ZU DEN ABITURREGELUNGEN 2020 IN BAYERN 19.04.2020: Michael Schwägerl, der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv), kommentiert: "Die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte können sich jetzt voll auf das Abitur konzentrieren.

STATEMENT DES BPV ZU SCHULÖFFNUNGEN UND ABITUR 16.04.2020: Der Bayerische Philologenverband (bpv) begrüßt das Vorgehen der Staatsregierung hinsichtlich der schrittweisen und verhaltenen Schulöffnungen im Rahmen einer gleichzeitigen Lockerung der Beschränkung in anderen Bereichen der Gesellschaft. Gleichzeitig warnt der Verband aber auch vor einer hohen Belastung sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern.

STUFENWEISE ÖFFNUNG ABER NICHT NUR IN DEN SCHULEN 08.04.2020:Der Bayerische Philologenverband (bpv) hält eine stufenweise Öffnung der Schulen für vertretbar, weist aber darauf hin, dass dann gleichzeitig auch andere gesellschaftliche Bereiche wieder hochgefahren werden müssen.

PÄDAGOGENNACHWUCHS VERUNSICHERT abl-PM vom 02.04.2020: die „abl-Jugend“ fordert Stärkung und Sicherung der Studierenden und zukünftigen Lehrkräfte in der aktuellen Situation

BAYERISCHE LEHRKRÄFTE IN DER CORONA-KRISE abl-PM vom 30.03.2020: Zwischen Homeschooling, Gesundheitsamt und Notbetreuung

WIE GUT FUNKTIONIERT JETZT SCHULE? 25.03.2020: Erste Zwischenbilanz des Bayerischen Philologenverbands (bpv)

ABITURPRÜFUNGEN ABSAGEN? - STATEMENT DES BPV 24.03.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zur Forderung nach einer Absage der Abiturprüfungen

ABL - LEHRKRÄFTE BEWÄLTIGEN GEMEINSAM DIE KRISE abl-PM vom 19.03.2020: Schule geht notfalls vorübergehend auch ohne Klassenzimmer.

STATEMENT ZUR VERSCHIEBUNG DER ABITURPRÜFUNG 18.03.2020: Wir begrüßen das überlegte und zeitnahe Vorgehen des Ministeriums.

BPV ZU SCHULSCHLIEßUNGEN IN BAYERN 13.03.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zu Schulschließungen in Bayern aufgrund der Corona-Epidemie

ABITUR 2020 12.03.2020: Gemeinsam, umsichtig und gut vorbereitet ins Abitur 2020. Schüler, Eltern, Lehrer und Direktoren fordern runden Tisch.

HOMEOFFICE FÜR SCHÜLER 11.03.2020: Unterricht in Zeiten von Schulschließungen

BPV WARNT: BELASTUNGSBOGEN NICHT ÜBERSPANNEN 09.03.2020: Laut einer bundesweiten Untersuchung sehen sich gymnasiale Lehrkräfte einer hohen beruflichen Belastung ausgesetzt. Der Bayerische Philologenverband sieht Handlungsbedarf

HALBJAHR OHNE ZEUGNIS 13.02.2020: An vielen Schulen im Freistaat gibt es morgen gar keine Zwischenzeugnisse - ein besonderer Termin ist der Halbjahreswechsel am Gymnasium dennoch.

GESAMTPAKET IN DEN BLICK NEHMEN! abl-PM vom 05.02.2020: Forderungen der abl zur aktuellen Lehrkräftesituation an Grund-, Mittel- und Förderschulen: „Alle Möglichkeiten für ein nachhaltiges Gesamtpaket in den Blick nehmen!“

DER NÄCHSTE LEHRERMANGEL DROHT 29.01.2020: Philologenverband befürchtet bald Engpässe am Gymnasium

VERANKERUNG VON ALLTAGSKOMPETENZEN IN DER SCHULE 13.01.2020: Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zu den heute vorgestellten Plänen des Ministerrats zur Verankerung von Alltagskompetenzen in der Schule

ANL KRITISIERT MAßNAHMEN DES KULTUSMINISTERIUMS abl-PM vom 08.01.2020: Dienstrechtlicher Sprengstoff für Grund-, Mittel- und Förderschulen