STATEMENT ZU DEN NEUEN HYGIENEEMPFEHLUNGEN

bpv-Vorsitzender Michael Schwägerl kommentiert die neuen Regelungen an Schulen im Zuge der Aufhebung der Isolationspflicht: „Die Debatte um die Aufhebung der Isolationspflicht an den Schulen lässt sich ganz einfach zusammenfassen: ,Wer krank oder wissentlich ansteckend ist, der bleibt zuhause.‘ Das gebietet bereits der gesunde Menschenverstand und galt auch schon vor Corona. Wenn alle – Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie sonstiges schulisches Personal – sich an diese simple Regel halten, ist viel gewonnen. Denn so erhöhen sich die Chancen auf einen sicheren Präsenzunterricht in den nächsten Monaten. Zugleich wird das Risiko eines übermäßigen krankheitsbedingten Unterrichtsausfalls aufgrund von Atemwegserkrankungen minimiert. Wir appellieren also an die Eigenverantwortung aller Beteiligten im Sinne einer stabilen Unterrichtsversorgung für unsere Schülerinnen und Schüler.“