SCHULPOLITISCHE ANKÜNDIGUNGEN IN BANZ

bpv-Vorsitzender Michael Schwägerl kommentiert die schulpolitischen Ankündigungen des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder: „6.000 zusätzliche Lehrerstellen bis 2028 sind gut, doch dafür Lehrkräfte aus anderen Bundesländern abwerben ist - wie das Anwerben von Quereinsteigern - nur eine Notlösung. Für eine grundlegende Lösung des Lehrermangels durch mehr qualifizierte bayerische Lehrkräfte muss die Attraktivität des Lehrberufs gesteigert werden. Dazu braucht es außerunterrichtliche Entlastungen durch Unterstützungskräfte. Die angekündigten 2.000 Einstellungen von Verwaltungskräften, Schulpädagogen und Psychologen in den nächsten fünf Jahren sind deshalb ein richtiger erster Schritt.“