Abordnungen


Abordnungsmöglichkeit von Gymnasiallehrkräften an Förderschulen


Mit KMS vom 26.3.2021 wurden die staatlichen Gymnasien über die interessante Möglichkeit informiert, dass sich Gymnasiallehrkräfte in A 13 / E 13 vorübergehend an Förderschulen abordnen lassen können. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Gymnasien und Förderschulen im Rahmen eines Netzwerkes zu institutionalisieren, um die Inklusion an den weiterführenden Schulen qualitativ weiterzuentwickeln.
Zudem führen die Abordnungen an den Gymnasien kurzfristig zu zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten für die aktuellen Prüfungsjahrgänge. Dies kann einen Beitrag dazu leisten, den Mehrbedarf für das neue neunjährige Gymnasium vorausschauend zu decken.

Gleichzeitig verbessert sich an den Förderschulen über mehrere Jahre die Unterrichtsversorgung.

Bewerben können sich verbeamtete oder unbefristet angestellte Lehrkräfte in A13 bzw. E 13 nach bestandener Probezeit. Alle Fächerverbindungen sind zugelassen. Aufgrund des Bedarfs an den Gymnasien können allerdings Lehrkräfte, die Informatik, Physik oder Kunst unterrichten, nicht abgeordnet werden.

Die Abordnung sollte zwischen drei und fünf Jahre dauern. Falls man die Abordnung vorzeitig beenden möchte, kann man zum Ende des ersten Abordnungsjahres wieder an das bisherige Gymnasium zurückkehren. Bei Abordnungen, die über ein Jahr hinausgehen, muss bei der Rückkehr der Bedarf in der Fächerverbindung in der Wunschregion vorrangig geprüft werden.

Möglich ist ein Einsatz an allen Förderschulen (allgemeinbildend oder beruflich; staatlich oder privat) ab Jahrgangsstufe 5 oder höher in einem der folgenden Förderschwerpunkte: „Lernen“, „Emotionale und soziale Entwicklung“, „Körperliche und motorische Entwicklung“, „Sprache“, „Hören“ oder „Sehen“.

Interessierte erhalten über die Schulleitungen in einem Merkblatt genauere Informationen und auch den Antrag auf die zeitliche befristete Abordnung. Die Anträge werden von den Schulleitungen an das KM weitergeleitet – am 30.4.2021 müssen die Anträge spätestens dort vorliegen.


Link zum KM: https://www.km.bayern.de/lehrer/meldung/7251/als-gymnasiallehrkraft-an-die-foerderschule-wechseln.html